Am Dienstag war die Kindergartengruppe von Jolina (14 Kinder, 2 Erzieherinnen, eine Mutti und ich) im Blühenden Barock in Ludwigsburg. Dort gibt es zur Zeit eine sehr schöne Kürbisausstellung. Das Wetter war genau richtig. Keine pralle Sonne und vor allem kein Regen- einfach ideal.

Wir sind um kurz vor 9:00 mit dem Bus in Richtung Bahnhof gefahren und haben dort die S- Bahn nach Ludwigsburg genommen. Das Fahren mit den Öffentlichen kann mit einem Drillings- Wagen und einem Buggy richtig abenteuerlich sein… Man kommt mit dem breiten Kinderwagen in keinen Aufzug und muss das Teil Trepp auf und Trepp ab schleppen. Aber dank freundlicher Mitmenschen sind wir doch ganz gut durchgekommen. Die Kinder haben auch super mitgemacht.

Gleich am Anfang gab es ein Gruppenfoto. Im Hintergrund ist das Ludwigsburger Schloss zu sehen:

Blühendes Barock 9/2009

Blühendes Barock 9/2009

Jolina am Springbrunnen

Jolina am Springbrunnen

Ludwigsburger Schloss

Ludwigsburger Schloss

Dann gab es eine Kleine Pause.

Pause :-)

Pause 🙂

Immer noch Pause ;-)

Immer noch Pause 😉

Das Thema der Ausstellung: MÄRCHEN

Schneewittchen und die 7 Zwerge

Schneewittchen und die 7 Zwerge

Rotkäppchen

Rotkäppchen

Beim Geschichte vorlesen

Beim Geschichte vorlesen

Pippi Langstrumpf

Pippi Langstrumpf

Hänsel und Gretel

Hänsel und Gretel

Nadchdem wir die Kürbiskunstwerke angeschaut hatten, durften die Kleinen im Stroh rumtollen. Anschließend gab es nochmal eine Pause.

Gummibärchen- Pause

Gummibärchen- Pause

Und dann ging es auch schon weiter zum Boot fahren.

CIMG6315

CIMG6316

Jolina im Boot

Jolina im Boot

Zum Abschluss waren wir noch auf dem Spielplatz im Blüh-Ba und die Kinder haben nochmal richtig Spaß gehabt. Müde (das gilt für groß und klein) aber zufrieden haben wir dann den Heimweg angetreten.

Nun ging es wieder mit Bus und Zug nach Hause. Um 14:20 Uhr waren wir dann wieder zuhause und mussten uns erst einmal von dem Abenteuer erholen. Nicht nur Jolina musste ein Mittagsschläfchen machen 😉

Übrigens, wenn ihr mich auf den Fotos vermisst, liegt das wahrscheinlich daran, dass ich beim fotografieren hinter der Kamera stand 😉